Skip to content

Sylt neu erfahren

Sylt ohne Auto? Och nee.

Sylt ist nicht nur ein Ort – Sylt ist neun Orte. Oder, wie wir als Westerländer sagen würden, acht Orte und eine Metropole. ?
Anders gesagt: Sylt ist mit seinen aktuell 99,14 qkm nicht ganz klein und die einzelnen Ortschaften verteilen sich über die gesamte Fläche. Von Kopf bis Fuß gemessen ist die Insel stolze 38 km lang. Wenn man sich den strammen Nordseewind, der auf dem Fahrrad wundersamerweise immer von vorne kommt, dazu rechnet, zieht sich die Länge auf gefühlte 200 km. Trotzdem hört man als Sylter oft die Frage: Brauchst du auf der Insel wirklich ein Auto?

Wenn man auf Sylt lebt, ist man sich über die Distanzen auf der Insel im Klaren: Es braucht eine Weile, bis man es von Hörnum in den hohen Inselnorden geschafft hat. Eine Radtour von Westerland nach List durch die Dünenlandschaft ist wunderschön, kann sich aber ganz schön ziehen. Und auch wenn man auch „eben nur mal schnell“ von Morsum zur Westseite radelt, sollte man sich für den Rest des Tages nicht viel mehr als die Rückfahrt vornehmen.

Das gilt natürlich auch für Urlauber: Wer in einer Ferienwoche alles, was Sylt zu bieten hat zu Fuß oder mit dem Rad erleben möchte, braucht fast kein Hotel mehr buchen: Zum Schlafen kommt er dann fast nicht mehr.

Mobilität auf der Insel – am liebsten umweltschonend

Mobil zu sein ist also ein Thema. Der Umweltschutz allerdings auch: Auf Sylt sind wir naturgemäß sehr naturverbunden, sehen wir uns doch ständig mit den Folgen von Naturereignissen wie Stürmen, Starkregen und Springfluten konfrontiert. Wir lieben die einmalige Landschaft unserer Insel und wissen um die besondere Stellung, die Sylt für viele Tierarten einnimmt. Der Gedanke, mit dem Auto durch das UNESCO Weltnaturerbe und Naturschutzgebiete zu rollen oder den Schafen am Ellenbogen Abgase entgegen zu pusten, gefällt uns oft so gar nicht. Natürlich sollte man das Auto gerade hier lieber einmal öfter stehen lassen. Oder eben auf Alternativen umsteigen.

Daher finden wir es toll, dass auf der Insel die Elektromobilität immer mehr gefördert und die Infrastruktur in Form von Ladestationen weiter ausgebaut wird. Wir sind seit kurzem stolzer Partner des „Explore Sylt“-Projekts von Mercedes-Benz und dem Insel Sylt Tourismus-Service. Mit umweltfreundlicher Elektromobilität, die mit regenerativer Energie angetrieben wird, kann man die Insel neu entdecken und umweltschonend erfahren. Ob smart EQ fortwo Cabrio, Mercedes-Benz Sports Tourer B 250 e, E-Bikes oder E-Roller – für jeden Tagesausflug oder auch den gesamten Aufenthalt gibt es die passende E- Mobilitätslösung. Dazu buchbar sind verschiedene Erlebnisangebote, die den Urlaub zum Highlight machen – eine Reservierung auf unserem Steg zum Beispiel. Hier können dann beide auftanken: das Fahrzeug an unserer Stromsäule und der Gast beim entspannt-aufs-Meer-blicken.

 

Bildquelle: Daimler AG
Abgebildet: smart EQ fortwo cabrio – Stromverbrauch (kombiniert): 18,7 – 13,0 kWh/100km, CO2-Emissionen (kombiniert): 0 g/km

Unsere Öffnungszeiten

Täglich von 12.00 – 22 Uhr geöffnet.

Küchenpause von 16.30 – 17.00 Uhr

Mittwoch Ruhetag